Reinigung und Pflege - Für dauerhaft schöne Korkböden!


Um die natürliche Schönheit Ihres neuen Korkbodens viele Jahre lang genießen zu können, sollten Sie ein paar Grundregeln zur Reinigung und Pflege beachten.

Da sich Holz- und Korkböden in Sachen Oberflächenversiegelung kaum bis gar nicht unterscheiden, behandeln Sie Ihren Korkboden am Besten genauso wie einen Holzboden.

Die wichtigsten Reingungs- und Pflegetipps entnehmen Sie deshalb bitte der Rubrik
Reinigung und Pflege von Parkett + Dielen.



Eine besondere Eigenschaft von Kork sollten Sie aber unbedingt kennen:
Die Veränderung von Kork durch Licht

Kork ist ein natürliches Material, das bei Sonneneinstrahlung dazu neigt,
heller zu werden.

Vielleicht kennen Sie einen ähnlichen Effekt vom Naturprodukt Holz:
Holz wird im Laufe der Zeit in der Regel dunkler.
Dieses Nachdunkeln ist ebenfalls die Folge von Lichteinwirkung.

Nun stellen Sie sich diese Farbveränderung einfach umgekehrt und noch etwas intensiver vor - dann erhalten Sie eine Ahnung davon, wie sich Kork verändert.

Mit anderen Worten: Bei intensivem und direktem Sonnenlicht bleicht Kork aus.
Daher sollten Sie in diesem Fall auf ausreichenden Sonnenschutz durch Beschattungsmaßnahmen achten, wenn Sie das Aufhellen vermeiden möchten.

Im Übrigen lässt sich dieser Effekt auch dadurch reduzieren oder gar ganz vermeiden, dass man sich für einen farbig behandelten Korkboden entscheidet. Denn die Pigmente der Farbschicht schützen das Korkmaterial vor Sonnenlicht. Dabei gilt: Je intensiver der (künstliche) Farbton, desto geringer fällt die Farbveränderung durch Licht aus.

Damit Sie sich ein Bild von der möglichen Aufhellung machen können, zeigen wir Ihnen in unserer Ausstellung in Nüdlingen gerne einige Mustertafeln, die unterschiedlich stark belichtet wurden und somit Ihre Farbe entsprechend verändert haben.

Auch die Abbildung links vermittelt einen Eindruck, wie sich ein neuer Korkboden (linke Seite) im Laufe der Zeit durch Lichteinwirkung aufhellen kann (rechte Seite).


zurück zum Seitenanfang