Historie - Die Entwicklung seit der Firmengründung

 

Herbst 2009:

Unsere neue patentierte Absauganlage macht es möglich: Endlich können wir Holz- und Kork-Fußböden auch staubfrei schleifen!

2008:

Unser 20-jähriges Firmenjubiläum feiern wir das ganze Jahr lang mit sensationellen Jubiläums-Angeboten und Bestpreis-Garantie!

Januar 2003:

Gründung der Parkett-Hofmann GmbH & Co KG:

Die Geschäfte des bisherigen Einzelunternehmens Klaus Hofmann werden in die neue Gesellschaft überführt.

April 2001:

Der so genannte "NÜDLINGER PARKETT-MARKT" wird eröffnet:

Mit dem großen Abholmarkt in der ehemaligen Lagerhalle schließt die Firma Hofmann eine entscheidende Lücke im Sortiment: Parkett- und Korkböden zum Selbstverlegen. Ab sofort stehen für alle Heimwerker der Region ständig ca. 5.000 m² Fußböden zur Abholung bereit.

1996: Neben dem Hauptgebäude wird eine neue Lagerhalle errichtet, um zusätzliche Kapazitäten für die zahlreichen Produkte und Materialien zu schaffen.
1995:

Die Ausstellungsräume im neuen Betriebsgebäude sind fertig:
Endlich können interessierte Kunden auf einer Gesamtfläche von fast 200 m² verschiedenste Arten von Fußböden auf großflächigen Mustern im Original erleben. Die neue Ausstellung ist in Ihrer Größe und Ausstattung einzigartig in der Region!

Sommer 1995:

Der bislang größte Auftrag seit Bestehen des Unternehmens ist unter Dach und Fach:
In der Zentralklinik Bad Berka verlegt die Firma Hofmann insgesamt mehr als 10.000 m² Parkett. Das Auftragsvolumen beträgt mehr als 1,1 Mio. DM! Im Laufe des Jahres 1995 wird ein Gesamtumsatz von rund 3,5 Mio. DM erwirtschaftet.

März 1994: Klaus Hofmann absolviert die Meisterprüfung im Parkettleger-Handwerk mit großem Erfolg und erhält somit seinen 2. Meistertitel.
1993 - 1994: Umzug in das neue Betriebsgebäude "Am Pfaffenpfad 30" im Gewerbegebiet. In dem modernen Neubau stehen großzügige Ausstellungs-, Büro- und Lagerräume zur Verfügung, die der stark gewachsenen Betriebsgröße gerecht werden.
1991: Der Jahresumsatz des Unternehmens steigt auf über 1 Mio. DM an.
Sommer 1990:

Die Konzentration auf die Verlegung von Bodenbelägen und die damit verbundene steigende Anzahl von Aufträgen führen dazu, dass Klaus Hofmann die ersten beiden Arbeitnehmer für Vollzeittätigkeit einstellt:
Seinen Bruder Rainer Hofmann und Herrn Robert Dörr.

Herbst 1990:

Die ersten Aufträge über größere Objekte werden unterzeichnet:
Die Verlegung von Bodenbelägen in der US-amerikanischen Schule in Bad Kissingen und die Verlegung von Parkettböden in den Werkstätten der Lebenshilfe e.V. in Nüdlingen.

März 1988:

Der 23-jährige Raumausstatter-Meister Klaus Hofmann gründet das gleichnamige Unternehmen. Die Betriebs- und Lagerräume befinden sich im elterlichen Anwesen in der Haardstraße 20 in Nüdlingen. Herr Hofmann führt für seine ersten Kunden die klassischen Arbeiten der Raumausstattung aus:
Fußbodenverlegung, Wandgestaltung, Gardinendekoration und Polsterarbeiten.


zurück zum Seitenanfang